Mais informações

Relatórios de analistas

Blog

Brochures

Checklist

Casos de sucesso

Datasheets

Aprender

eBooks

Infografias

Notícias

White Paper

Contacto

Seminários on-line

Eventos

Comércio autónomo

ESG

Sobre nós

Plataforma JAGGAER One

Carreiras

Conformidade e Segurança

Casos de sucesso

Support

Partner Marketplace

Torne-se um parceiro

Por indústria

Educação

Fabricação

Energia y Utilidades

Serviços Financeiros

Cuidados de saúde

Ciências da Vida e Farmacêutica

Por indústria

Retalho

CPG

Setor público

Transporte e Logística

Por função

Compras

Finanças

Tecnologia da Informação

Cadeia de fornecimento

Por necessidade

IA em compras

Redução de custos

Aquisição Direta

ESG

Integração com outros sistemas empresariais

Rentabilidade das compras

Otimização de fornecimento

Visibilidade das despesas

Cumprimento dos fornecedores

Aprender

Informes de analistas

Blog

Brochures

Checklist

Casos de éxito

Datasheets

Aprender

eBooks

Infografías

Noticias

White Paper

Contacto

Webinars

Eventos

Comercio Autónomo

ESG

Acerca de

Plataforma JAGGAER One

Carreras

Cumplimiento y seguridad

Historias de éxito

Soporte

Partner Marketplace

Conviértete en partner

Por industria

Educación

Manufacturing

Energía y Utilities

Servicios financieros

Sanidad

Farmacéutico y Ciencias de la vida

Por industria

Retail

Bienes de consumo envasados

Sector Público

Transporte y Logística

Por función

Compras

Finanzas

Tecnologías de la información

Cadena de suministro

Por necesidad

IA en compras

Reducción de costes

Compras directas

Criterios ESG

Integración con otros sistemas empresariales

Rentabilidad de compras

Optimización de compras

Visibilidad del gasto

Compliance de Proveedores

Scopri di più

Analyst Reports

Blog

Brochure

Checklists

I nostri clienti. Storie di successo

Datasheets

Imparare

eBooks

Infographics

News

White Paper

Contattaci

Webinar

Eventi

Autonomous Commerce

ESG

Chi siamo

La piattaforma JAGGAER One

Lavora con noi

Compliance & Security

Storie di successo

Servizio Clienti

Partner Marketplace

Diventa Partner

Per settore

Education

Manufacturing

Energy and Utilities

Financial Services

Healthcare

Life Sciences and Pharmaceuticals

Per settore

Retail

Consumer Packaged Goods (CPG)

Settore pubblico e regolamentato

Trasporti e logistica

Per funzione

Procurement

Finance

IT

Supply Chain

Per necessità

AI nel Procurement

Riduzione dei costi

Direct Procurement

Obiettivi ESG

Integrazione nell'ecosistema aziendale

Procurement Profitability

Sourcing Optimization

Spend Visibility

Supplier Compliance

Success stories

Service client

Erfolgsgeschichten

Kundensupport

Lernen

Analyst Reports

Blog

Broschüren

Checklisten

Kundenerfolgsgeschichten

Datenblätter

Lernen

E-Books

Infografiken

Nachricht

Whitepaper

Verbinden

Webinare

Veranstaltungen

Autonomous Commerce

ESG

Über uns

Die Platform

Karriere

Compliance und Sicherheit

Partner Marketplace

Partner werden

Nach Branche

Bildungswesen

Fertigende Unternehmen

Energie und Versorgung

Finanzdienstleistungen

Gesundheitspflege

Biowissenschaften und Pharmazeutik

Nach Branche

Einzelhandel

Consumer Packaged Goods (CPG)

Öffentlicher Sektor

Transport und Logistik

Nach Rolle

Beschaffung

Finanzen

Informationstechnologie

Lieferkette

Nach Bedarf

KI im Einkauf

Kostenreduzierung

Direkter Einkauf

ESG-Ziel

Integration in die Geschäftssystemlandschaft

Beschaffungsrentabilität

Beschaffungsoptimierung

Ausgabentransparenz

Lieferanten-Compliance

Marketplace des partenaires

Devenir un partenaire

Ressources utiles

Rapports d'analystes

Blog

Brochures

Checklist

Témoignages de nos clients

Datasheets

Learn

eBooks

Infographies

Actualités

Livres blancs

Nous rencontrer

Webinaires

Événements

Commerce autonome

ESG

À propos

La plateforme

Emplois

Conformité et sécurité

Par industrie

Éducation

Fabrication

Énergie et Utilities

Services financiers

Santé

Sciences de la vie et produits pharmaceutiques

Par industrie

Retail

Consumer Packaged Goods (CPG)

Secteur public

Transport et logistique

Par département

Achats

Finance

Informatique

Supply Chain

Par besoin

L'IA dans les achats

Réduction des coûts

Achats directs

Objectif ESG

Intégration dans le paysage des systèmes d'entreprise

Rentabilité des achats

Optimisation du Sourcing

Visibilité des dépenses

Conformité des fournisseurs

Learn

Analyst Reports

Blog

Brochures

Checklists

Customer Success Stories

Datasheets

Learn

eBooks

Infographics

News

White Paper

Connect

Webinars

Events

About

ESG

Autonomous Commerce

JAGGAER One Platform

Careers

Compliance & Security

Success Stories

Customer Support

Partner Marketplace

Become a Partner

By Industry

Education

Manufacturing

Energy and Utilities

Financial Services

Healthcare

Life Sciences and Pharmaceuticals

By Industry

Retail

Consumer Packaged Goods

Public Sector

Transportation and Logistics

By Role

Procurement

Finance

IT

Supply Chain

By Need

AI in Procurement

Cost Reduction

Direct Procurement

ESG Goal

Integration into Business System Landscape

Procurement Profitability

Sourcing Optimization

Spend Visibility

Supplier Compliance

Blog

Wie Sie mithilfe von JAGGAER die Gesetzgebung zur Sorgfaltspflicht in der Lieferkette einhalten können

ESG | LKSG

Agnes Erben, Leiterin der Nachhaltigkeitsberatung bei H&Z stellt In ihrem Gast-BlogartikelBereiten Sie sich auf das deutsche Gesetz zur Sorgfaltspflicht in der Lieferkette vor. Hier erfahren Sie wie!“ eine Methodik für die Einhaltung des Gesetzes vor. Sie sind vielleicht noch nicht betroffen, denn derzeit gilt das Gesetz nur für Unternehmen, die in Deutschland tätig sind und mehr als 5.000 Mitarbeiter haben.

Dazu zählen auch amerikanische Unternehmen mit großen Tochtergesellschaften in Deutschland. Der Geltungsbereich wird zudem in den nächsten Jahren ausgeweitet, und parallel dazu wird die EU, eine ähnliche, aber noch strengere Maßnahme anzukündigen, die für alle Unternehmen mit 500 oder mehr Beschäftigten (und einem relativ geringen Umsatz) gelten wird. Darüber hinaus verlangt die EU-Richtlinie, dass Unternehmen nicht nur ihre Tier-1-Lieferanten, sondern die gesamte Wertschöpfungskette einer Sorgfaltsprüfung unterziehen.

Wie sollten Sie also die Sorgfaltspflicht in Ihrer Lieferkette in der Praxis ausüben? Agnes: „Man könnte es manuell oder mit einer Tabelle machen – davon würde ich abraten! Der Aufwand wäre enorm und wahrscheinlich für jedes Unternehmen ab einer bestimmten Größe und mit einem großen Netz von Lieferanten unmöglich. Man braucht wirklich eine Technologieplattform, wenn man es mit der Einhaltung der Vorschriften ernst meint.“

Deshalb möchte ich die Thematik an dieser Stelle aufgreifen. Eine Lösung wie das  JAGGAER-Lieferantenmanagement hilft Ihnen, das Gesetz über die Sorgfaltspflicht in der Lieferkette (LkSG) mit weit weniger manuellem Aufwand zu erfüllen, als es sonst der Fall wäre. Trotzdem gibt es noch einiges zu tun! Agnes stellte zunächst einige der organisatorischen Maßnahmen vor, die Sie ergreifen sollten. Dazu gehören die Einführung eines Risikomanagementprozesses, die Festlegung von Verantwortlichkeiten und die Definition einer Grundsatzerklärung – die allesamt außerhalb des Anwendungsbereichs von JAGGAER (oder jeder anderen technischen Lösung!) liegen, aber wichtige erste Schritte darstellen. 

Der nächste Schritt ist ebenfalls ein interner, aber in den meisten großen Unternehmen bereits vorhanden: die Einrichtung eines Mechanismus für Whistleblower innerhalb und außerhalb des Unternehmens, die Verstöße oder potenzielle Verstöße gegen die Richtlinie melden können. Dieser Mechanismus ist in der Regel in das Internet und das Intranet des Unternehmens eingebettet, kann aber auch durch einen externen Feed unterstützt werden, der z. B. von unserem Partner Sphera SCRM (früher riskmethods) bereitgestellt wird.

JAGGAER wird in der nächsten Phase einbezogen um sich mit der Entwicklung geeigneter Sorgfaltsfragen in Ihrem Lieferantenprofil zu befassen. Sie sollten all diese Informationen von Ihren Tier-1-Lieferanten sammeln, d.h. von allen Lieferanten, mit denen Sie eine direkte Beziehung pflegen. Als Nächstes benötigen Sie ein Verfahren zur Durchführung einer Risikoanalyse, die mindestens einmal jährlich, je nach Branche aber wahrscheinlich vierteljährlich oder monatlich durchgeführt werden sollte.

Aus der Sicht des Systems impliziert dies die Erstellung einer Risiko-Scorecard im JAGGAER Portal. Möglicherweise verfügen Sie bereits über eine Risiko-Scorecard für andere Formen von Lieferkettenrisiken, wie etwa mit externen Daten-Feeds von Unternehmen wie EcoVadis, Sphera SCRM und Dun & Bradstreet, so dass es nur darum geht, bestehende Scorecards um die ESG-Dimension zu erweitern. Die Feeds geben nicht nur Risikowarnungen heraus, sondern liefern Ihnen auch Risikokennzahlen für bestimmte Lieferanten.

Der folgende Schritt ist das eigentliche Herzstück des LkSG. Während bis zu diesem Punkt das meiste intern und im Wesentlichen reaktiv ist, besteht der Sinn des LkSG darin, gezielt Maßnahmen zu ergreifen, wenn Sie Informationen über Missstände in Ihrer Lieferkette erhalten, z. B. über die Verletzung von Menschenrechten oder Umweltstandards. Es reicht nicht aus, nur zu behaupten, dass Sie eine Richtlinie eingeführt haben und über eine Risikobewertung verfügen! Es reicht auch nicht aus, zu meinen, dass das Problem außerhalb Ihrer Kontrolle liegt. Sie brauchen einen Mechanismus, der einen Vorgang einleitet (z. B. über ein manuelles oder automatisches Ticketingsystem), der bis zur Lösung verfolgt wird. Das bedeutet, dass Sie auch einige Korrektur- und Präventivmaßnahmen festlegen und umsetzen sollten.

Schließlich benötigen Sie Strategien für eine proaktive Einhaltung der Vorschriften. Sie brauchen eine Verankerung der Sorgfaltspflicht in der Lieferkette in Ihren täglichen Beschaffungsaktivitäten. So sollten Sie beispielsweise ESG-Kriterien und Kriterien für die Sorgfaltspflicht in der Lieferkette in Ihre Beschaffungsprozesse und -veranstaltungen integrieren.

Abbildung 2: JAGGAER Supplier Management Dashboard mit zusätzlicher Registerkarte „Due Diligence“

Um zu veranschaulichen, wie dies in JAGGAER funktioniert, zeigt Abbildung 2 ein typisches Lieferanten-Dashboard. Es enthält viele nützliche Informationen, darunter ein Lieferantenprofil, Lieferantenaktivitäten, Leistungsbewertungen, Ausgabendaten usw. zusammen mit verschiedenen zugehörigen Dokumenten wie Verträgen. Wir können dies erweitern, indem wir eine weitere Registerkarte mit einer Überschrift wie „Supply Chain DD“ hinzufügen, in der wir alle Informationen zusammenfassen, die für die Einhaltung des LkSG erforderlich sind. Bei der Aufnahme von Lieferanten können Sie bereits Fragen wie „Verfügen Sie über ein Risikomanagementverfahren?“ oder „Sind Sie als ethischer Händler zertifiziert?“ und „Haben Sie eine Sensibilisierungsschulung zu Themen wie moderne Sklaverei und Bestechung durchgeführt?“ aufnehmen. Die Antworten auf diese Fragen sind im linken Bereich des Dashboards zu sehen.

In der Mitte des Dashboards sehen wir Daten von Drittanbietern wie Sphera SCRM und EcoVadis. Diese Anbieter von Datenfeeds können Ihnen Warnmeldungen zusammen mit Risikokennzahlen übermitteln, die als Ausgangspunkt für die Überwachung von Risiken dienen. Ich sage Ausgangspunkt, weil Daten einfach nur Daten sind – sie sind nur von geringem Nutzen, wenn man nichts mit ihnen anstellt! In diesem Fall müssen Sie alle relevanten internen und externen Indikatoren aus den Daten nehmen und Ihre eigene Risikobewertung erstellen. Diese wird als durchklickbares Element oben rechts auf dem Dashboard angezeigt. Wenn eine Meldung eingeht, entweder von einem dritten Datenlieferanten oder von einem externen Hinweisgeber, benötigen Sie den Mechanismus des Fallmanagements. Dieser wird ebenfalls in der rechten Spalte in der Mitte angezeigt.

Sie können nun eine Maßnahme ergreifen. Die Meldung betrifft Sie möglicherweise nicht direkt, aber Sie könnten z. B. eine Anfrage an Ihre Tier-1-Lieferanten senden, um zu erfahren, ob sie von dem Problem betroffen sind oder ob einer ihrer eigenen Lieferanten davon betroffen ist, und wenn ja, welche Maßnahmen sie zur Behebung des Problems ergreifen. Wenn Sie die Antwort erhalten, können Sie entscheiden, ob Folgemaßnahmen erforderlich sind, und diese ebenfalls im der JAGGAER Plattform überwachen.

Es gibt keine Risikobewertung für einen Lieferanten, die für jede Einkaufsorganisation gilt, daher wird es nie eine endgültige Liste geben, an der Sie sich orientieren können. Jeder Einkäufer muss die Dinge für sich selbst bewerten. Ein Tier 4-Lieferant (z. B. für ein Metall) kann für ein Unternehmen strategisch wichtig sein, für ein anderes jedoch keine Bedeutung haben.

Die gute Nachricht ist, dass Sie mit dieser Lösung mögliche Risiken (und natürlich auch Chancen) über Ihre Tier-1-Lieferanten hinaus verfolgen können, um einen besseren Überblick über das gesamte Lieferantennetz zu erhalten. Damit können Sie nicht nur die Einhaltung des LkSG nachweisen, sondern sind auch für künftige nationale oder internationale Gesetze zur Sorgfaltspflicht gerüstet.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das JAGGAER Supplier Management die technologische Plattform bietet, die Sie in die Lage versetzt, die Sorgfaltspflicht in Ihrer Lieferkette zu gewährleisten. Zunächst müssen Sie jedoch die internen Prozesse einrichten und dann auch die Dateninhalte für die Risikobewertungen in der Lieferkette und die Prozesse für die Berichterstattung entwickeln und bei Bedarf Maßnahmen ergreifen.

Von Michael Quack, Senior Presales Solution Architect, JAGGAER

 

 

 

Additional Resources

Maturity Assessment

Take this quick Autonomous Commerce Maturity Assessment now to identify your maturity stage and the next steps to take in your journey.