• .
    Presse

    Automobilzulieferer Continental entscheidet sich für Zusammenarbeit mit JAGGAER

    Source-to-Pay

    Gemeinsame Umsetzung der globalen Beschaffungs- und Digitalisierungsstrategie

    Continental, einer der größten Automobilzulieferer der Welt, wird die Source-to-Pay-Suite von JAGGAER, dem führenden Anbieter von Branchenlösungen im Bereich Ausgabenmanagement, nutzen. Die Software wird das Unternehmen mit Sitz in Hannover bei der Umsetzung seiner globalen Einkaufsstrategie unterstützen und gleichzeitig die Digitalisierung und Automatisierung der Unternehmensprozesse vorantreiben. Die JAGGAER ONE Suite wird die alten „Silo“-Lösungen ablösen und die Bereiche Purchase-to-Pay, Source-to-Contract und Business Partner Management harmonisieren, mit dem Ziel, einen vollständig transparenten Informations- und Datenfluss zu erreichen. Geplant ist ein mehrstufiger Roll-out, der zunächst in Deutschland und den USA beginnt und dann sukzessive weltweit ausgeweitet wird.

    JAGGAER ONE zeichnet sich insbesondere durch einen breiten und hoch standardisierten Funktionsumfang aus, der bereits viele der bestehenden Anforderungen der Automobilzulieferer abdeckt. Dies sorgt nicht nur für eine schnelle Time-to-Value, sondern auch für ein geringes Implementierungsrisiko. In diesem Zusammenhang war die Multi-ERP-Fähigkeit der Lösung besonders überzeugend, da insgesamt mehr als 30 ERP-Systeme angebunden werden müssen. Ein weiteres wichtiges Entscheidungskriterium war die zukunftssichere Roadmap von JAGGAER. Denn neben den bereits implementierten KI-Technologien zur Prüfung der Vollständigkeit und Richtigkeit von Lieferantendokumenten oder der automatisierten Erfassung von Vertragsdaten ist die Einführung weiterer KI-basierter Tools geplant, die dem Nutzer beispielsweise automatisch Empfehlungen zur kontinuierlichen Verbesserung der Prozesseffizienz und der Nutzerakzeptanz bei Continental und den Lieferanten geben.

    Nach dem Start des Projekts in diesem Jahr wird die Einführung der JAGGAER-Lösungen bei Continental in mehreren Phasen erfolgen. In der ersten Phase konzentriert sich das Unternehmen auf die Beschaffung von Nicht-Produktionsmaterialien und Rohstoffen und beginnt mit der Optimierung des Source-to-Contract-Prozesses. Dies umfasst die übergreifenden Bereiche Lieferantenmanagement, Leistungsmanagement, Beschaffung, Vertragsmanagement und Berichterstattung. Dazu gehören auch die Einhaltung von ESG-Kriterien und die Schaffung der Grundlagen für die Erfüllung der Anforderungen an die CO2-Bilanz. In der folgenden Projektphase wird sich Continental auf den Procure-to-Pay-Prozess konzentrieren. Dabei geht es unter anderem darum, die Versorgungssicherheit der Mitarbeiter weltweit über vordefinierte Kataloge weiterhin zu gewährleisten und nachfolgende Prozesse, wie die Rechnungsprüfung, durch Automatisierung zu optimieren. Neben den verschiedenen Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, liegt die Herausforderung in der Verwaltung von mehreren hundert Katalogen.

    Ein weiterer Plan ist es, die Nutzung der Software auf den Direkteinkauf auszuweiten, was für Continental einen großen Mehrwert darstellt, da dies mit JAGGAER ONE über dieselbe Plattform erfolgen kann.

    Über Continental
    Continental entwickelt bahnbrechende Technologien und Dienstleistungen für die nachhaltige und vernetzte Mobilität von Menschen und ihren Gütern. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Im Jahr 2022 erzielte Continental einen Umsatz von 39,4 Milliarden Euro und beschäftigt derzeit rund 200.000 Mitarbeiter in 57 Ländern und Märkten.

    Für weitere Informationen besuchen Sie https://www.continental.com/en/

    Über JAGGAER: Autonomer Handel
    JAGGAER ist führend in der Revolution des autonomen Handels, einer selbstverwalteten B2B-Handelserfahrung zwischen Käufern, Lieferanten, Dingen (IoT) und Partnern. Jedes Jahr fließen Waren im Wert von über 500 Milliarden Dollar reibungslos durch unser Enterprise Commerce Network. Durch den Einsatz von KI und maschinellem Lernen bieten unsere intelligenten Beschaffungslösungen Einkäufern und Lieferanten intelligente Empfehlungen, die die Bedürfnisse der Käufer mit den Fähigkeiten der Lieferanten in Einklang bringen. Unsere Lösungen führen viele der sich wiederholenden Aufgaben hinter den Kulissen selbstständig aus, die zur Erleichterung des Geschäftsverkehrs in Unternehmen erforderlich sind. Wir sind vernetzt, intelligent, umfangreich und erweiterbar. Wir haben über 1.100 Mitarbeiter, die sich alle auf den Erfolg unserer Kunden konzentrieren.

    Additional Resources

    Maturity Assessment

    Take this quick Autonomous Commerce Maturity Assessment now to identify your maturity stage and the next steps to take in your journey.