Künstliche Intelligenz im Einkauf: Automatische Klassifizierung unstrukturierter Daten
JAGGAER präsentiert neuronale Netzwerk-Lösung auf Developer Congress in Wien

WIEN – 28. November 2019 – JAGGAERs neueste Entwicklung basierend auf Natural Language Processing (NLP) löst eine der größten Herausforderungen im Einkauf: unstrukturierte Daten. Vorgestellt wird die innovative KI-Lösung von Emir Ombasic, Data Scientist von JAGGAER, am WeAreDevelopers Congress vor 2.000 Teilnehmern am Freitag in Wien.

JAGGAER Automatic Spend Classification entnimmt einer Rechnung oder einem anderen Dokument eine Textbeschreibung oder Produktnummer und verwendet NLP-Techniken (Natural Language Processing), um die Produktklassifizierung nach dem europäischen Standard eCl@ss vorherzusagen. Das gleiche Verfahren kann auch verwendet werden, um die US-amerikanische UNSPSC-Produktklassifizierung vorherzusagen. Dies kann bei Bedarf oder gebündelt erfolgen.

Die Lösung war ursprünglich in das JAGGAER eProcurement-Modul integriert, wurde jedoch nun als eigenständiges Modul entwickelt. „Da sich die automatische Ausgabenklassifizierung von JAGGAER nur auf Produktnamen stützt, kann sie in jede andere JAGGAER-Lösung integriert werden“, erklärt Emir Ombasic.

„Dies erleichtert die Produktklassifizierung erheblich und gibt JAGGAER-Kunden einen besseren Einblick in ihre Ausgaben, da sie Daten in einer neuen Detailtiefe anzeigen können. Dies wiederum unterstützt den Einkauf, bessere strategische Entscheidungen zu treffen“, fügt Emir Ombasic hinzu.

Die neuesten Funktionen für das schnelle Prototyping neuronaler Netzwerke erleichtern es Datenwissenschaftlern, verschiedene Ansätze zur Lösung realer Herausforderungen für verschiedene Unternehmen auszuprobieren. In seiner Präsentation auf dem WeAreDevelopers Congress erklärt Emir Ombasic, wie das JAGGAER-Team Keras / Tensorflow einsetzte, um die Herausforderung der Ausgabenverwaltung für nicht klassifizierte Artikel zu lösen.

„Sobald Unternehmen in der Lage sind Artikel Kategorien zuzuordnen, ist es viel einfacher, die Ausgaben pro Kategorie zu überprüfen und steigende Beschaffungskosten zu erkennen. Dies gilt insbesondere für große Unternehmen, bei denen die Bestellungen in großen Mengen ausgeführt werden und von Schreibwaren über Laborgeräte bis hin zu Spezialteilen reichen“, so Emir Ombasic.

Der WeAreDevelopers Congress in der Wiener Hofburg vom 28. bis 29. November ist Europas führende Veranstaltung für Entwickler, die sich für Technologien wie AI, Cloud, Blockchain und IoT interessieren. Es werden 2.000 Entwickler und 60 Redner aus der ganzen Welt teilnehmen. Emir Ombasic präsentiert am Freitag, dem 29. November um 14:00 Uhr auf der Hauptbühne.

Über JAGGAER: Procurement Simplified

JAGGAER ist das weltweit größte unabhängige Source-to-Pay-Unternehmen, mit mehr als 2.000 Kunden, die mit einem Netzwerk von 4 Millionen Lieferanten in 70 Ländern verbunden sind und von Standorten in Nordamerika, Lateinamerika, ganz Europa, Großbritannien, Australien, Asien und den USA Mittlerer Osten betreut werden. JAGGAER bietet komplette SaaS-basierte indirekte und direkte E-Procurement-Lösungen mit erweiterten Spend Analytics, komplexem Sourcing, Lieferantenmanagement, Vertragsmanagement, Savings-Tracking und intelligenten Workflow-Funktionen. Wir sind seit mehr als zwei Jahrzehnten Wegbereiter für Spend-Lösungen und führen die Innovationskurve weiter, indem wir unseren Kunden zuhören und den Markt analysieren. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. Darüber hinaus hält JAGGAER 37 Patente – mehr als jede andere Spend Management Company.

Besuchen Sie unseren Newsroom, um mehr über JAGGAER zu erfahren, oder folgen Sie uns auf Twitter @JAGGAERPro.


Kontakt für Rückfragen:

Kathrin Kornfeld
Communications Manager

E-Mail: kkornfeld@jaggaer.com
Telefon: +43 (1) 80 490 80 – 20