Mehr Durchblick im indirekten Einkauf

ZEISS nimmt indirektes Material unter die Lupe

ZEISS, der Weltmarktführer für optische und optoelektronische Produkte, setzt im direkten Einkauf schon lange auf Bedarfsbündelung. Nun gilt es auch im indirekten Einkauf Synergiepotentiale zu nutzen. Die globale Zusammenführung verschiedener Warengruppen lässt den Weltmarktführer seine besten Lieferanten identifizieren. Die übersichtliche Abbildung in einem modernen eProcurement-System sorgt für die notwendige Transparenz und Standardisierung der Bestellprozesse.

Lesen Sie in der Erfolgsgeschichte von ZEISS, wie der Weltmarktführer mit eProcurement

  • Ressourcen im indirekten Einkauf bündelt,
  • Artikel aus verschiedenen Katalogen vergleicht,
  • komplexe Freigabe-Strukturen abbildet und
  • manuelle Teilschritte ersetzt
Submitting...