Sourcing und Beschaffung optimieren: 5 einfache Regeln

Laut Gartner North America gaben Unternehmen 2013 insgesamt 1,4 Mrd. US-Dollar für Sourcing und Beschaffung aus. Von ihren Investitionen erwarten sich Unternehmen zwei grundsätzliche Vorteile:

  • Geringere Kosten für die Waren und Dienstleistungen, die sie einkaufen
  • Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter

Doch stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis auch wirklich? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, führte die Topline Strategy Group unter 241 Sourcing- und Beschaffungsbeauftragten bei 201 spezifischen US-Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mindestens 500 Mio. US-Dollar eine Umfrage durch. Die Teilnehmer bewerteten 426 Installationen von Sourcing- und Beschaffungssystemen in fünf verschiedenen Bereichen – Spend Analytics, Supplier Information Management, eSourcing, Contract Lifecycle Management und eProcurement. Die Topline Strategy Group führte mit einer Auswahl von Umfrageteilnehmern Folgegespräche, um mehr Einblick in ihre individuellen Erfahrungen zu erlangen.

Die wichtigsten Resultate: Bei manchen Firmen stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis ihrer Investition, bei manchen wiederum nur ungefähr und für viel zu viele Unternehmen rentiert sich die Investition rein gar nicht.